Nightlife in Los Angeles in 72 Stunden

Der Sunset Strip, Blick vom Mondrian | Foto mit Genehmigung der Skybar, Facebook

Tagsüber können Sie in Los Angeles sonnige Strände genießen, auf Golfplätzen spielen oder in den Santa Monica Mountains wandern. Doch mit Einbruch der Dunkelheit erwacht die Stadt mit ihren Restaurants, Konzerten, Clubs und vielem mehr zu neuem Leben. Machen Sie sich mit diesem Führer bereit für das Nachtleben in L.A!

Tag 1: Andaz West Hollywood



Ein Besuch des Andaz West Hollywood Hotel garantiert eine VIP-Erfahrung. Am legendären Sunset Strip gelegen, ist dieses Hotel mit 239 Zimmern zugleich Boutique und Rock’n’Roll. Die DJs erfüllen gerne Wünsche und die Andaz Lounge sorgt für den richtigen Sound. Der beste Ort um auszuspannen ist der Pool auf der Dachterrasse, welcher der am höchsten gelegene des ganzen Sunset Strip ist. Doch erkunden Sie erst die lokale Szene, die Sie meist zu Fuß entdecken können.

Das Andaz bietet seinen Gästen VIP-Eintrittskarten für einige der bekanntesten Clubs am Sunset Strip, damit Nachtschwärmer auf ihre Rechnung kommen. Mehr Informationen über den VIP-Pass erhalten Sie auf thesunsetstrip.com/info/vip-pass.

Tag 1: The Standard Hollywood



Genießen Sie vor Sonnenuntergang einen der zahlreichen Pools, wie etwa das Schwimmbecken auf der Dachterrasse des Andaz. Etwas weiter die Straße hinunter befindet sich The Standard Hollywood Hotel mit seinem von einem blauen Kunstrasen umgebenen Pool, an dem Sie den Abend mit einem Cocktail beginnen können. Oder Sie lassen sich zu einer Partie Tischtennis herausfordern.

Tag 1: Mondrian Los Angeles



Als nächstes steht das Mondrian Los Angeles auf dem Programm. Die Lobby und der Outdoor Living Room samt Pool sind verlockend, aber es erwartet Sie bereits ein Tisch mit Meeresblick im Herringbone. In diesem Restaurant bietet Chefkoch Brian Malarkey ausgefallene Spezialitäten mit Meeresfrüchten wie etwa lebende Seeigel, aber auch Lardo, Brathähnchen und Waffeln. Dazu liefern bekannte DJs den richtigen California-Sound. Gönnen Sie sich anschließend ein Glas Champagner in der Skybar.

Tag 1: Whiskey A GO-GO



Dieser historische Club spielt seit seiner Eröffnung in 1964, an der Ecke Sunset und San Vicente, eine ganz besondere Rolle. Hier wurde zum Beispiel das Konzept der „go-go Dancer“ ins Leben gerufen, schafften Rock-, Punk-, New-Wave und Heavy Metal Bands ihren Durchbruch. Zu der beeindruckenden Liste der Bands, die hier gespielt haben und teilweise noch spielen, zählen Led Zeppelin, The Who, The Doors, Blondie, The Police, die Ramones, Van Halen, Guns N’ Roses, Metallica and Mötley Crüe. Und unweit vom Whisky A Go-Go ist der Rainbow Room, das Roxy und der Viper Room, allesamt berühmt-berüchtigte Clubs auf dem Sunset Boulevard.

Tag 2: Barney's Beanery in WeHo (West Hollywood)



Der zweite Tag beginnt mit einer herzhaften Mahlzeit in der originalen Barney’s Beanery in West Hollywood. Seit ihrer Eröffnung 1920 verkehrten in Barney's Beanery ganze Generationen von Ikonen der Popkultur wie Jim Morrison, Janis Joplin, Marilyn Monroe, Marlon Brando, Clark Gable und Charles Bukowski. Eine Tafel, die an Morrison erinnert und eine Tischplatte, in die Joplin ihre Initialen ritzte, zählen zu den hier gezeigten Memorabilia.

Tag 2: Morrison Hotel Gallery



Das an der Alta Loma Road nahe dem Sunset Strip gelegene Sunset Marquis wurde für Rocklegenden, Mad Men, Modefans und anspruchsvolle Reisende aus der ganzen Welt zu einer zweiten Heimat. Mehrere Generationen von Musikern und Bands wie Neil Diamond, Elton John, Bruce Springsteen, Bob Marley, The Clash, Blondie, Metallica, Guns N' Roses, Aerosmith, Sting, Green Day, Dave Grohl und Trent Reznor hielten sich hier auf. Unter dem Hotel befinden sich die bekannten Nightbird Studios, in denen bereits das Who is Who der Musikwelt hinter den Mikrofonen stand.

Die Morrison Hotel Gallery, die sich in der Lobby des Sunset Marquis befindet, zeigt eine Auswahl von bekannten Fotografien aus einem Archiv, das Aufnahmen weltbekannter Musik- und Sportfotografen umfasst. Die Fotos sind im ganzen Hotel zu sehen und können auch erworben werden. Nach einem Besuch der Galerie empfiehlt sich ein Besuch in der berühmten Bar 1200 gegenüber der Lobby, um den weiteren Abend bei einem Cocktail zu besprechen.

Tag 2: Rainbow Bar & Grill



Gegenüber dem Roxy Theatre am Sunset Strip gelegen ist die Rainbow Bar & Grill seit den frühen 1970er Jahren ein beliebter Treffpunkt für Rockstars wie etwa Led Zeppelin, Alice Cooper, Mötley Crüe, Poison oder Guns N' Roses. Marilyn Monroe und Joe DiMaggio trafen sich hier 1952 zu einem Blind Date, als das Rainbow noch ein italienisches Restaurant war und Villa Nova hieß. Nehmen Sie auf einer der halbkreisförmigen Vinyl-Sitzgruppen Platz und wählen Sie aus einem Angebot an amerikanischen und italienischen Speisen, bevor Sie die Nachtszene entdecken – oder kommen Sie danach hierher, denn die Küche ist bis 2 Uhr morgens geöffnet.

Tag 2: L.A. Epic Club Crawls

Einen Überblick über die Clubszene von L.A. bekommen Sie mit den L.A. Epic Club Crawls. Dabei erhalten Sie VIP-Eintritte in die Clubs, werden von der L.A. Epic Club Crawls-Limousine chauffiert und lernen die besten Nachtclubs der Stadt kennen. Die Club Crawls werden jeweils am Mittwoch, Freitag und Samstag angeboten und beinhalten den Besuch von vier Clubs pro Nacht wie etwa The Colony, Lexington Social House, Supperclub und Lure.

Tag 3: Grammy Museum

Fahren Sie am dritten Tag nach Downtown, um das GRAMMY Museum im L.A. LIVE zu besichtigen. Dieses Museum bietet auf vier Stockwerken mehr als ein Dutzend Ausstellungen über Rock, Hip-Hop, Country, Klassik, Latin, R&B und Jazz.

Tag 3: Ace Hotel



Das Ace Hotel Downtown Los Angeles wurde im Januar 2014 eröffnet und verfügt über 180 Zimmer, das Restaurant LA Chapter, eine Bar auf der Dachterrasse und einen Pool mit einem spektakulären Rundblick über die Stadt. Es befindet sich im 1927 erbauten United Artists Building. Das historische Theatre at Ace Hotel ist ein renovierter Filmpalast mit 1.600 Plätzen, in dem eine Vielzahl von Veranstaltungen wie Konzerte, Tanzabende und Filmfestivals stattfinden. Genießen Sie vor dem Abendessen einen Cocktail und einen unvergesslichen Sonnenuntergang an der Bar auf der Dachterrasse des Hotels.

Tag 3: Exchange LA

Im Exchange LA, das sich im historischen Kern von Downtown L.A. befindet, können Sie die ganze Nacht zur Musik internationaler DJs tanzen. Der riesige über 2.200 qm große Nachtclub erstreckt sich über vier Ebenen und verfügt über ein bombastisches Sound-System und eine 18 qm große LED-Wand mit 1,25 Millionen Lichtern.