Eine Weltreise durch Los Angeles - mit 18 Gerichten aus 18 Ländern!

Seafood Paella | Foto mit Genehmigung von smoke.oil.salt, Facebook

18 Gerichte aus 18 Ländern, eine Metropole Los Angeles!
Generationen von Einwanderern aus ganzer Welt kamen nach Los Angeles, um hier ihren Traum zu leben. L.A. ist gerade aufgrund seiner Vielfalt eine globale Metropole. Bewohner und Touristen können hier gleichsam die „Vereinten Nationen der Küche“ erleben, ohne Los Angeles zu verlassen. Lassen Sie also Ihren Pass zu Hause und starten Sie Ihre Reise um die Welt mit 18 Gerichten aus Los Angeles!

Poutine Christine at P’tit Soleil | Photo courtesy of starbright31, Flickr

Kanada: Poutine



Die Poutine wurde in den späten 1950er Jahren im kanadischen Quebec erstmals zubereitet und wurde inzwischen zu einem Klassiker der kleinen Küche. Das Basisrezept von Pommes frites mit Quark und dunklem Bratensaft wird in zahllosen Varianten angeboten. Im Juli 2014 eröffnete Besitzer Luc Alarie das P’tit Soleil, eine intime Bar, die eine Reihe von Poutines, kleine authentische Gerichte aus Quebec und kanadische Biere vom Fass serviert. In der Nähe seines populären Restaurants Soleil Westwood gelegen bietet Alarie mit dem P’tit Soleil eine Neuinterpretation seiner ungezwungenen Lokale vergangener Tage im Val-d’Or. Zu den Höhepunkten der Speisekarte zählen die Poutine Marat (geschnittenes Filet-Mignon, Pilze und Sahnesauce mit Cognac), die Poutine Île-du-Prince-Édouard mit gratinierten Muscheln oder die Poutine Malik (Merguez-Würste und eine scharfe Sahnesauce mit Harissa). Sie können sich jedoch auch für die Glee Poutine und damit für die Kombination von drei verschiedenen Poutines entscheiden.

Dim sum at Sea Harbor | Photo by Tony Chen

China: Dim Sum



In Los Angeles gibt es eine große Zahl an chinesischen Restaurants, die klassische und moderne Gerichte, etwa die klassischen Xiao Long Bao (Suppenklöße) im Din Tai Fung bis zu einer großen Bandbreite an chinesischen Nudeln offerieren. Dim Sum, also kleine mundgerechte in einem Garbehälter oder auf keinen Tellern servierte Speisen, dürfen in keiner chinesischen Küche fehlen. Die meisten chinesischen Restaurants befinden sich im San Gabriel Valley östlich von Downtown L.A. In Alhambra gelegen, ist Shi Hai ein sehr hübsch eingerichtetes Dim-Sum-Restaurant, das von der Kritik gefeiert und vom GQ Magazine zu den bemerkenswertesten Restaurants des Jahres 2015 gezählt wird. Im nahegelegenen Rosemead bietet das Sea Harbor eine Karte mit 90 verschiedenen Dim-Sum-Gerichten, von Standards wie Har Gao, Siu Mai und Cheong Feng bis zu einer Reihe von Spezialitäten wie Schweinshaxe, Kutteln und Hühnerfüße.

Doro Wot at Meals by Genet
Doro Wot at Meals by Genet | Instagram: @typefiend

Äthiopien: Doro Wot



Little Ethiopia nennt sich eine pulsierende Mischung von Restaurants entlang der Fairfax Avenue zwischen Olympic Blvd. und Whitworth Drive. Zu den populärsten hier angebotenen Gerichten zählen Wots (verschiedene Eintöpfe), Kitfo (rohes Fleisch in warmem Butterschmalz und Gewürzen) und eine große Auswahl an mit fernöstlichen Gewürzen und scharfem Bebere (Chili und verschiedene Gewürze) zubereiteten veganen Gerichten. Manche Speisen werden auf einer Unterlage aus Injera (dünnes, leicht schwammiges, fermentiertes Brot) angeboten und gemeinsam gegessen. Das vielleicht bekannteste Restaurant in Little Ethiopia heißt Meals by Genet und bietet Genet Agonafers Version von Doro Wot, ein reichhaltiger und deftiger Eintopf mit geräuchertem Hähnchen, dessen Zubereitung oft mehrere Tage benötigt.

Photo courtesy of Berlin Currywurst

Deutschland: Berliner Currywurst



Hardeep und Lena Manak öffneten die erste Berlin Currywurst in Silver Lake im Februar 2011, nur wenige Monate, nachdem sie aus Deutschland nach L.A. gezogen waren. Currywurst ist ein in Deutschland sehr populärer Imbiss, dessen Grundversion aus aufgeschnittener Schweinswurst besteht, die mit Curry-Ketchup serviert wird. Die bei Berlin Currywurst angebotene Version besteht aus Bio-Fleisch und Bio-Sauce sowie frischem und knusprigem deutschem Bauernbrot. Als Beilagen gibt es Pommes frites nach deutscher Art, die von Hand aus Bio-Kartoffeln geschnitten wurden. Zudem stehen Ihnen eine Auswahl verschiedener Würste (die Paprikawurst ist sehr beliebt) oder vegane Speisen auf Tofu-Basis zur Verfügung. Sie können dabei aus verschiedenen Schärfegraden wählen, wobei die 3 und 4 „auf eigenes Risiko“ bedeuten und nur ab 16 Jahren angeboten werden. Dazu können Sie sich für verschiedene Geschmacksrichtungen wie fruchtig, Chipotle, Jambalaya, Knoblauch oder Ingwer-Orange entscheiden. Nach ihrem Laden in Silver Lake eröffneten die Manaks einen Berlin Currywurst Stand im lebhaften Grand Central Market in Downtown L.A.

Grilled tsipoura (whole grilled fish) | Photo courtesy of Papa Cristo’s, Facebook

Griechenland: Tsipoura



Das Papa Cristo’s ist seit 1948 eine Institution in L.A. Inmitten des Byzantine-Latino Quarter gelegen ist das Papa Cristo’s zugleich Restaurant, Markt und Bäckerei. Es offeriert eine große Auswahl an authentischen griechischen Speisen wie das bekannte Gyros oder die hausgemachten Baklava. Der Tsipoura (Goldbrasse) wird direkt aus Griechenland eingeflogen. Der ganze Fisch wird mit griechischer Marinade, kaltgepresstem Olivenöl und frischer Zitrone auf offener Flamme gegrillt. Bei der jeden Donnerstag stattfindenden Family Night werden wie bei einem Familienfest traditionelle griechische Antipasti, Vorspeisen und Desserts serviert. Das Dinner wird live von einem Bouzouki-Spieler und Bauchtänzerinnen umrahmt. Die Family Nights beginnen um 18.30 mit einer Weinprobe und enden gegen 20.15.

Manju's Lamb Shank | Photo by Acuna-Hansen, courtesy of Cardamom

Indien: Lammkeule



Das Cardamom wurde im Oktober 2014 am Beverly Blvd. eröffnet und bietet die moderne indische Küche der besten indischen Köche Englands. Chefkoch Badrul Chowdhury hat eine umfangreiche Speisekarte mit mehr als 100 Gerichten aus sämtlichen Regionen Indiens zusammengestellt. Der mit Holzkohle betriebene Tandoor-Ofen verleiht vielen der Gerichte ein leicht geräuchertes Aroma. Die bekannteste im Cardamom angebotene Speise, Manju’s Lamb Shank, wird mariniert und eine Nacht lang über Holzkohle gekocht, bis das Fleisch fast vom Knochen fällt, das anschließend mit scharfen Zwiebeln, Tomaten und einer Kichererbsen-Sauce serviert wird. Das Cardamom ist eines von L.A.’s besten Restaurants, die günstige Preise für Gruppen anbieten – zwei Gerichte kosten 25$, wobei die Mehrzahl der Vorspeisen etwa 15$ oder weniger kosten. 

Shaherzad | Foto von Tara de Lis

Iran: Kebab



Nach der legendären Erzählerin der „Märchen aus Tausendundeiner Nacht“ benannt, öffnete das Shaherzad 1982 und war eines der ersten Restaurants in der heute als Persian Square bekannten Gegend. Hier befindet sich entlang des Westwood Blvd. südlich des UCLA-Campus eine ganze Reihe persischer Restaurants. Das Shaherzad ist bekannt für seine Kebabs, das traditionelle Gericht mit Streifen von Fleisch, Geflügel, Fisch oder Gemüse, das an Drehspießen zubereitet wird. Wie in vielen persischen Restaurants beginnen auch die Mahlzeiten im Shaherzad mit hausgebackenem Brot. Die Kebab-Vorspeisen werden mit luftigem Basmati-Reis oder grünem Salat serviert. Chenjeh Soltani ist die Kombination von zwei beliebten Kebabs mit Rindfleisch, nämlich dem Filet-Mignon und dem Koobideh (gewürztes Lendenhackfleisch, das mit Zwiebeln um den Drehspieß gewickelt wird). Eine saftige Bio- Lammkrone wird dabei mariniert und mit Bell Pfeffer und Zwiebeln gegrillt. Die „Cornish game hen“ (Broiler) wird in Zitronensaft und Safran mariniert und anschließend perfekt gar gegrillt.

Verdura pizza | Foto von Marie Buck, mit Genehmigung von DeSano Pizza Bakery

Italien: Pizza & Pasta



Mit seinem mediterranen Klima, dem Überfluss an frischen Produkten und seinem entspannten Rhythmus verwundert es nicht, dass Los Angeles seit langem eine Liebesbeziehung mit der italienischen Küche eingegangen ist. Pizza ist eine der weltweit angebotenen Speisen, die vieles bedeuten kann – von einem Stück im New Yorker-Stil bis zur deftigeren Variante des Chicago Pie. Bei der DeSano Pizza Bakery, die über vier massive, jeweils 5 Tonnen schwere nach italienischen Heiligen benannte Öfen verfügt, dreht sich alles um authentische neapolitanische Pizza. Zu den Highlights zählen die Margherita D.O.P. (San Marzano-Tomaten, Büffelmozzarella, Basilikum, Knoblauch), die De Sano (Wurst, Salami, Knoblauch, Büffelmozzarella) und die Verdura (Broccoli, Pilze, Cherry-Tomaten, Knoblauch, Büffelmozzarella).

Ein weiterer italienischer Klassiker, die Pasta, wird in einer unüberschaubaren Vielfalt in ganz L.A. angeboten, von deftigen norditalienischen Pastagerichten bis zu den würzigeren Varianten des Südens. In Montage Beverly Hills gelegen bietet das Scarpetta eine elegante Bühne für Scott Conants moderne Interpretation der italienischen Klassiker. Das bekannteste Gericht hier sind Conants so einfache wie leckere Spaghetti mit Tomaten und Basilikum, die ein Muss für jeden Pasta-Fan sind und dieses Restaurant berühmt gemacht haben. 

Sashimi Mittagsangebot im Sushi Gen

Japan: Sushi & Ramen



Von Little Tokyo in Downtown L.A. bis Little Osaka auf der Westside wird japanische Küche in zahlreichen Varianten zelebriert – vom einfachen Imbiss bis zu edlen Restaurants. Während man für gutes Sushi abends oft tief in die Tasche greifen muss, gibt es in ganz Los Angeles mittags zahlreiche Möglichkeiten, gut und günstig Sushi zu essen. Eines der beliebtesten Angebote ist das Sashimi-Mittagsangebot bei Sushi Gen. Es ist bereits für 15$ zu haben und beinhaltet eine Miso-Suppe, ein warmes Tofu-Gericht, eine Schale Reis und eine große Sashimi-Platte.   

Wenn Sie traditionell speisen möchten, geht kaum etwas über eine Schale Ramen. Das sehr populäre Tsujita LA Artisan Noodle hat sich auf Tsukemen (Ramen zum Dippen) spezialisiert und zieht Ramen-Fans aus nah und fern in den Sawtelle Blvd. Tsujitas Tsukemen wird in drei Schritten genossen. Essen Sie erst ein Drittel der Nudeln, die Sie in die Brühe tauchen. Geben Sie dann etwas Limettensaft über die Nudeln, um ihnen einen neuen Geschmack zu verleihen. Bereiten Sie anschließend das Ramen mit Gewürzen wie Sesam, Karashi takana (scharfes eingelegtes Senfgemüse) und Beni shoga (roter eingelegter Ingwer) zu. Wenn Sie mit den Nudeln fertig sind, wird die Brühe mit heißem Wasser aufgegossen, die sie nun wie eine Suppe genießen können.

 Galbi at Park's BBQ   |  Photo: Joshua Lurie
Galbi at Park's BBQ  |  Photo: Joshua Lurie

Korea: Galbi



Koreatown zählt zu den aufregendsten Vierteln von L.A. mit zahlreichen Restaurants und einem lebhaften Nachtleben. Koreanisches Barbecue ist hier ein Klassiker und Park’s BBQ ist eines der besten KBBQ Restaurants des ganzen Landes. Es wurde 2003 von Jenee Kim eröffnet und hat seitdem die Latte für die Restaurants von Koreatown ziemlich hoch gelegt, zumal es von Anfang an zu den bekanntesten koreanischen Barbecue-Restaurants in Amerika zählte. Bekannt für seine hohe Qualität und unvergleichliche Auswahl an Fleischspeisen, bietet Park’s BBQ das Galbi (kurze Rippchen) mariniert oder ohne Dressing an. Genießen Sie das zarte und erstklassige Rindfleisch, eingerollt in Salatblätter mit fermentierter Bohnen-Paste, rohem Knoblauch und Jalapeños.

Tacos al pastor at Tacos Leo | Photo courtesy of T. Tseng, Flickr

Mexiko: Tacos & Burritos



Von den Taco-Trucks der alten Schule bis zum Guelaguetza, das mit dem James Beard Award ausgezeichnet wurde, kann die großartige mexikanische Küche an beinahe jeder Ecke von L.A. entdeckt werden. Um einen kulinarischen Klassiker von Los Angeles zu erfahren, reihen Sie sich ein in die Schlange vor Tacos Leo für die Pastor Tacos für 1$. Das Fleisch wird dabei direkt vom trompo (Drehspieß) auf ein Paar Tortillas geschnitten. Sie können Ihre Tacos mit verschiedenen Salsas und Garnierungen individuell gestalten, bevor Sie einen der besten kulinarischen Deals der Stadt genießen.

Ob es sich um Frühstück, Mittag- oder Abendessen handelt – Burritos werden in zahllosen Varianten in ganz Los Angeles angeboten, von traditionell bis asiatisch inspiriert. Einen der besten Burritos bekommt man bei La Azteca Tortilleria, einer Institution in East L.A., die bereits seit 1945 besteht. Der bekannte Chile Relleno Burrito besteht aus einer Tortilla, welche wahlweise um eine mit Käse gefüllte Jack-Paprika, Carne asada, Pinto-Bohnen oder einen Pico de gallo gewickelt wird.

Ceviche and tiradito | Photo courtesy of Los Balcones, Facebook

Peru: Ceviche



Benannt nach den historischen Balkons in Lima (Peru) wurde Los Balcones 2005 von den Brüdern Jorge, Eduardo und Walter Rodriguez eröffnet. Die Speisekarte bietet eine ausgewählte Mischung aus authentischer peruanischer Küche, modernen Interpretationen traditioneller Speisen und Familienangeboten. Im Zuge einer kürzlichen Renovierung kamen eine Lounge und eine Bar dazu, an der man den klassischen Pisco Sour, als auch zahlreiche weitere Cocktails genießen kann. Ceviche zählt zum Nationalerbe Perus – die klassische Variante dieses Gerichts von der Küste besteht aus Stücken rohen, in einer Zitronenmischung marinierten Fischs, der mit Chili gewürzt und mit Zwiebelringen und Garnierungen serviert wird. Ein ähnliches Gericht heißt Tiradito oder peruanisches Sashimi. Los Balcones offeriert drei verschiedene Ceviches auf kleinen Tellern – Clasico, Mixto und Los Balcones, die zur Mixto Ceviche zusätzlich knusprige Calamari bietet.

Pho bac at Pho Filet | Foto von Dylan Ho

Pho Filet



Pho stammt ursprünglich aus dem Nordvietnam des frühen 20. Jahrhundert und wurde inzwischen zu einem internationalen Klassiker. Das häufiger angebotene Pho aus dem Süden verwendet gerne Gewürze und Aromen, aber auch diverse Stücke vom Fleisch, Kutteln oder Bruststücke. Das Pho aus dem Norden hingegen ist reduzierter und konzentriert sich auf seine reine Rindsbrühe, dünn geschnittenes rohes Rindfleisch und Reisnudeln. Das Pho Filet befindet sich in South El Monte etwa 15 Minuten östlich von Downtown L.A. und ist auf Pho bac, eine nordvietnamesische Nudelsuppe mit breiten Nudeln und dicken Stücken grüner Zwiebeln spezialisiert. Dünne, noch blutige Filet-Mignon-Stücke werden dabei in üppigen Portionen jeder Schale mit Pho hinzugefügt. Die harmonische Brühe schmeckt intensiv nach Rind und Ingwer mit Nuancen von Zimt und Nelken.